Banner

Feldberg / Mecklenburg Vorpommern / 3 Seen Kanutour

 

Auf dem schmalen Luzin

 

Start und Ziel dieser Tour ist der Campingplatz am Bauernhof bei Feldberg, Mecklenburg Vorpommern. Die Tour führt über den breiten und schmalen Luzin, als auch über den Haussee.

 

Meine Tour war mit 6 1/2 Kilometern relativ kurz, leider machte ein starker Nordostwind das Paddeln sehr beschwerlich. Bei guten Wetterverhältnissen lässt sich die Tour fast beliebig erweitern. Im Norden schließt sich an den breiten Luzin der Lütter See an, im Süden gibt es eine Verbindung zum Carwitzer See.

 

Der Campingplatz am Bauernhof ist ganz auf Kanu- und Kajakfahrer eingerichtet, es können auch Boote gemietet werden. Die Slipstelle und der Anleger befinden sich direkt neben dem Badegelände. (N53° 20.827' E13° 27.506' / WGS84)

 

Blick auf den Campingplatz vom Wasser aus Gasthaus altes Zollhaus

 

In welcher Richtung man losfährt ist letztendlich egal, ich bin zuerst auf Kurs Süd gegangen. Nach knapp 400 Metern auf dem breiten Luzin befindet sich am rechten Ufer vor dem Damm das Gasthaus Altes Zollhaus. Ein Anleger ist vorhanden, man kann direkt am Wasser sitzen.

 

Der schmale und der breite Luzin werden von einem Damm getrennt, es besteht aber eine kleine Kanalverbindung. Eine Strömung konnte ich bei meinem Besuch nicht feststellen.

 

Blick auf den Kanal unter der L 34 Auf dem See, Blick nach Süden

 

Nach etwa 400 Metern auf dem schmalen Luzin befinden sich auf der rechten Seeseite ein paar Häuser, ansonsten gibt es keine Bebauung. Der See wird auf beiden Seiten von Wald gesäumt. Auf der östlichen Seeseite gibt es mehrere Möglichkeiten mit dem Kanu anzulanden, auf der westlichen Seite sieht es nicht ganz so gut aus.

 

Am Ufer des schmalen Luzin Auf dem See

 

Es geht zurück nach Norden. Da die Tour über den Haussee führen soll, hält man sich am besten an die westliche Seite des Sees. Nachdem man die Häuser passiert hat biegt man nach Nordwesten in den Seerosenkanal ab. (N53° 20.468' E13° 27.353' / WGS84) Der Kanal ist schwer zu erkennen. Es geht durch das Schilf, direkt vor der L34 (Prenzlauer Straße) muss man das Kanu verlassen, ein niedriger Damm verhindert bei Niedrigwasser die Durchfahrt. Eine Rutschhilfe für Kanus ist aber vorhanden.

 

Im Seerosenkanal Im Seerosenkanal vor dem Damm Kanu auf der Rustschmatte des Damms

 

Von hier aus sind es knapp 100 Meter zum Haussee. Solange man sich im Seerosenkanal befindet, herrscht noch Ruhe. Auf dem Haussee ist es damit vorbei.

 

Im Seerosenkanal Im Seerosenkanal, im Hintergrund der Haussee

 

Links befindet sich Feldberg, direkt gegenüber die Seebühne und das Wasserski Gelände. Es ist laut. Meine Tour führt nach Nordwesten, immer am Ufer entlang, und möglichst weit weg von den Motorbooten.

 

Bootshütte am Seeufer Motorboot mit Wasserskifahrer

 

Nach etwas über 900 Metern biegt man rechts in den Luzinkanal ein. (N53° 20.855' E13° 26.719' / WGS84) 150 Meter weiter hat man den breiten Luzin erreicht.

 

Einfahrt in den Luzinkanal Im Luzinkanal

 

Die Fahrt führt Richtung Osten, immer am Ufer entlang. Nach etwa einem Kilometer erreicht man den Start- und Zielpunkt.

 

Auf dem breiten Luzin Kanu am Ufer des Campingplatzes

 

Kartendarstellung

 

Karte erstellt mit Garmin BaseCamp.

Klick auf die Karte für X - Large Darstellung.

Alle Wegepunkte und den Track im GPX Format für Garmin gibt es hier.

 

©2009-2017 by Elmar Frisch •Impressum & Kontakt