Banner

Hike Partschinser Wasserfall / Südtirol / IT

 

Parkplatz und Trailhead: (N46° 40.744' E11° 03.857')(WGS84)

 

Partschinser Wasserfall

 

Der Partschinser Wasserfall befindet sich etwa 8 Kilometer westlich von Meran im Naturschutzgebiet Gruppo di Tessa. Mit einer Fallhöhe von 97 Metern ist er zumindest in der wasserreichen Zeit von April bis Juli ziemlich beeindruckend.

 

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, diesen Wasserfall zu erreichen. Die einfachste ist mit dem Bus der Linie 265 vom Parkplatz der Texelbahn bis zur Haltestelle am Wasserfallrestaurant zu fahren. Fahrplan (Seite 101)

 

Start und Ziel

Eine weitere Möglichkeit ist die Fahrt mit dem eigenen Auto über den Wasserfallweg bis zu einem Parkplatz am Sagenweg oder bis zum Restaurant Birkenwald.

 

Ich möchte eine andere, aktivere Variante beschreiben. Der Start ist am Parkplatz der Texelbahn, mit dieser geht es über 911 Höhenmeter bis zur Bergstation. Dort beginnt der eigentliche Trail.

 

Man verlässt die Bergstation und geht die paar Meter bis zum Wanderweg G2, hier biegt man nach links (Nordosten) ab.

 

Knapp 20 Meter nachdem man die Seilbahntrasse unterquert hat, biegt man nach rechts auf einen schmalen Pfad ab. Diesem folgt man durch den Wald nach Norden.

 

Wanderweg Wegweiser am Trail

 

Der Pfad kreuzt mehrfach den Wanderweg G2, dieser führt in Serpentinen den Berg hinab, der Pfad nimmt den direkten Weg. Nach etwa 500 Metern (WP4) endet der Pfad auf dem G2. Diesem folgt man nach Norden bis nach ca. 200 Metern (WP5) rechts der G3 Wanderweg abzweigt.

 

Nach etwa 300 Metern passiert man ein paar Häuser rechterhand, der Pfad trifft auf eine kleine Straße (Ucl). Der Straße entlang geht es nach Norden, man überquert den Zielbach, der den Partschinser Wasserfall speist. Hier kann man also schon erkennen, wieviel Wasser den Wasserfall hinabstürzt.

 

Weiter geht es für knapp 300 Meter, dann zweigt rechts ein schmnaler Pfad ab. (WP7) An dieser Stelle stehen beidseits der Straße kleine Stände mit Getränken und landwirtschaftlichen Produkten. (Pay by yourself)

 

Trail im Wald Abzweigung des Wanderwegs von der UCL

 

Den Pfad entlang geht es abwärts, an landwirtschaftlich genutzten Flächen vorbei. Bei meinem Besuch wurden die Felder bewässert, der Trail war dadurch sehr rutschig.

 

Nach etwa 500 Metern trifft man auf den Wanderweg T2. (WP8) Diesem folgt man nach Süden, bis man nach ca. 200 Metern auf der Rückseite des Ristorante Wasserfall auf den kurzen Abzweig zum oberen Aussichtspunkt auf den Partschinser Wasserfall trifft.

 

Leider ist die Aussicht von diesem Punkt aus nicht so berauschend.

 

Vom Fuß des Wasserfalls sieht das mit Sicherheit anders aus, also geht es zurück zum Restaurant.

 

Hier befindet sich auch die Endhaltestelle der Buslinie 265.

 

Nach wenigen Metern steht rechterhand ein kleines Häuschen, hier zweigt der Pfad zum Fuß des Wasserfalls ab.

 

Nach weiteren etwa 200 Metern hat man die Basis des Wasserfalls erreicht. Der Anblick ist toll, durch den Spray ist es aber auch eine sehr nasse Angelegenheit.

 

An der Basis des Wasserfalls An der Basis des Wasserfalls

 

Es geht weiter abwärts. Nach ca. 300 Metern schlägt man sich rechts in die Büsche, dort findet man noch einmal einen schönen Aussichtspunkt.

 

Blick auf den Wasserfall Blick auf den Wasserfall

 

Nach weiteren 200 Metern trifft man auf den Wanderweg G2. Hier biegt man nach links ab, das Restaurant Birkenwald ist bereits in Sicht. Hier befindet sich ebenfalls eine Haltestelle der Buslinie 265.

 

Dem Weg weiter folgend passiert man nach weniger als 100 Metern linkerhand einen Monoliten. Gleich danach bigt der Pfad nach links (WP11) und kurz darauf nach rechts ab. (WP12)

 

Nach etwa 650 Metern trifft man wieder auf den Wasserfallweg. Hier gibt es mehrere Parkmöglichkeiten und einen Rastplatz mit Trinkwasser.

 

Hier trifft der Trail auf den Wasserfallweg Parkplatz Trinkwasserbrunnen und Rastplatz

 

Kurz vor der kleinen Ortschaft Salten zweigt der Weg nach links in den Wald ab. Alternativ kann man auch den Ort durchqueren. Auf der anderen Seite von Salten treffen beide Wege wieder aufeinander.

 

Hier trennt sich der Wanderweg vom Wasserfallweg. (WP15) Der Wanderweg führt zuerst nach Westen, überquert noch einmal den Zielbach und zweigt dann nach links (Süden) ab. Oberhalb des Zielbachs beginnt der Endspurt. Entlang des Wanderwegs T1 führt der Weg nach Süden, bis man direkt an der Bushaltestelle an der Texelbahn wieder auf den Startpunkt der Tour trifft.

 

Die Traillänge beträgt excl. der Seilbahnfahrt ca. 6,5 Kilometer. Der Zeitbedarf lag insgesamt bei ca. 3 Stunden, incl. Seilbahnfahrt, Pausen und Fotostopps. Große Anforderungen an die Kondition werden nicht gestellt, doch darf man nicht vergessen dass der lange Abstieg belastend für die Gelenke ist. Gute Schuhe sind ein muss.

 

Höhenprofil

 

Übersichtskarte Detailkarte

 

Karten und Grafik erstellt mit Garmin BaseCamp.

 

Klick auf die Karten für X - Large Darstellung. (Klick hier für die Übersichtskarte als PDF)

 

Klick hier für die Detailkarte als PDF

 

Alle Wegepunkte und den Track für Garmin gibt es hier.

©2009-2017 by Elmar Frisch •Impressum & Kontakt