Banner

Corkscrew Swamp Sanctuary

 

Alligator im Sumpf

 

Der Corkscrew Swamp Sanctuary liegt nordöstlich von Naples, bzw. östlich von Bonita Springs etwa 20 Meilen im Landesinneren von Florida.

 

Man erreicht das Schutzgebiet über die CR 846, die in Naples Park beginnt. Bei Anreise über die I 75 nimmt man die Ausfahrt 111 und folgt der CR 846 nach Osten für ca. 15 Meilen bis zur Sanctuary Road. Hier muss man nur noch der geteerten Straße bis zum Parkplatz folgen.

 

 

Ein ca. 2,25 Meilen langer Boardwalk führt durch die typische Sumpflandschaft Südfloridas. Man durchquert verschiedene Vegetationszonen wie z. B. Marschland, einen Pinienwald, Sumpfprairie, und einen Zypressenwald.

 

Bis jetzt habe ich bei jedem Besuch Freiwillige (Volunteers) getroffen, die auf Besonderheiten hinweisen und Fragen beantworten. Das ganze geschieht völlig unaufdringlich.

 

Schutzhütten und Sitzbänke gibt es entlang des Trails. Welche und wie viele Tiere man sieht, ist stark abhängig von der Tages- Jahreszeit und vom Wetter. Üblicherweise ist es morgens am Besten.

 

 

Außer den obligatorischen Alligatoren gibt es auch so einige Waschbären. Diese sind hier besonders scheu. Wenn man den Boardwalk läuft und sich unterhält, wird man sie wahrscheinlich gar nicht bemerken.

 

Dies gilt für viele Tiere, wie auch für die Bobcat im linken Bild.

 

2 - 3 Stunden sollte man für die Runde schon veranschlagen. Der große Vorteil dieses Schutzgebiet ist es, dass es etwas abseits des Touristenstroms liegt.

 

Dadurch hat man die Möglichkeit, die Natur in aller Ruhe zu genießen. Da der Weg ausschließlich auf Bohlen verläuft, muss man keine Angst haben, unbeabsichtigt auf einen Alligator oder eine Schlange zu treten.

 

 

 

©2009-2017 by Elmar Frisch •Impressum & Kontakt