Banner

Devils Garden Trail / Hike / Arches NP / UT

 

Trailhead: (N38 46.976 W109 35.699)(WGS 84)

 

Landscape Arch

 

Der Devils Garden Trail beginnt am Ende der Parkstraße, im Herzen des Arches NP. Entlang des Weges liegen der Landscape Arch, sowie eine Reihe weiterer zum Teil sehr imposanter Arche. Kurze Abstecher vom Trail führen zum Tunnel Arch & zum Pine Tree Arch.

 

Die meisten Besucher begnügen sich mit dem Besuch des Landscape Arch, ich halte das für einen Fehler. Der Trail ist zum Teil als Loop angeglegt. Insgesamt ist die Runde ca. 7,3 Meilen lang.

 

Da es nur eine begrenzte Parkplatzkapazität gibt, empfehle ich einen Besuch am frühen Morgen.

 

Trailhead Parkplätze an der Wendeschleife

 

Der Trailhead befindet sich in der noröstlichen Ecke des Parkplatzloops.

 

Die erste Abzweigung vom Trail ist bereits nach 0,2 Meilen erreicht. Von hier aus führt ein Trail nach Nordosten. Nach weiteren 0,1 Meilen geht es rechts zum Tunnel Arch, (0,1 Meilen) und nach links zum Pine Tree Arch. (knapp über 0,2 Meilen)

 

Tunnel Arch Pine Tree Arch

 

Zurück auf dem Devils Garden Trail geht es weiter nach Nordwesten. Nach 0,7 Meilen steht man zu Füßen des Landscape Arch. Neben dem Double Arch ist er in meinen Augen der schönste Arch.

 

Landscape Arch

 

Steht man am Viewpoint zu Füßen des Landscape Arch und wirft einen Blick nach Nordwesten, so sieht man bereits den nächsten Arch, den Partition Arch.

 

Partition Arch

 

Fallen Wall Arch

Das ist aber nur eine Perspektive, denn im Gegensatz zum Landscape Arch, den man nur aus der Ferne bewundern darf, kann man den Partition Arch ganz aus der Nähe sehen.

 

Um dorthin zu gelangen, läuft man zurück zum Haupttrail und wendet sich nach Nordwesten. Nach 0,1 Meilen passiert man den inzwischen zusammengebrochenen Wall Arch.

 

Dieses traurige Schicksal wird über kurz oder lang alle Arche treffen. Nach weiteren 0,2 Meilen beginnt der Abstecher zum Partition Arch und zum Navajo Arch.

 

Der Trail führt für ca. 60 Meter nach Südwesten, hier teilt er sich. Links geht es zur Rückseite des Partition Arch.(0,25 Meilen) Die Aussicht ist überwältigend.

 

Blick durch den Partition Arch Partition Arch

 

Der nächste Arch ist nicht weit, man geht einfach den Weg zurück bis zum letzen Abzweig, hält sich links und steht nach weiteren 0,25 Meilen vor dem Navajo Arch.

 

Navajo Arch Navajo Arch

 

Es geht zurück auf den Haupttrail. Der Weg führt weiter nach Nordwesten. Bis zum Double O Arch sind es jetzt 0,8 Meilen. Bereits auf dem Weg dahin genießt man fantastische Aussichten.

 

Aussicht auf die Cliffs Aussicht auf die Cliffs

 

Double O Arch.

 

Double O Arch Double O Arch

 

Bevor man dem Devils Garden Trail weiter folgt, besteht hier die Möglichkeit, einen Abstecher zum Dark Angel zu machen. Damals war mir dieser Abstecher nicht bekannt, deswegen kann ich ihn leider nicht beschreiben.

 

Bis hier war der Trail "gepflegt". Nun hat man die Möglichkeit, den gleichen Weg zurück zu gehen, oder ab hier dem primitive Trail zu folgen. Dieser führt in einem weiten Bogen zurück zum Haupttrail.

 

Ich möchte diesen Teil des Trails nicht missen, er bietet fantastische Aussichten auf den nördlichen und östlichen Teil des Arches National Park.

 

Bis zum nächsten Abzweig ist man nun 0,6 Meilen unterwegs. Bei Position (N38 48.229 W109 37.148)(WGS 84) biegt man recht nach Südosten ab, und erreicht nach 0,3 Meilen den Private Arch. (N38 48.073 W109 36.966)(WGS 84)

 

Private Arch

 

Der Weg führt zurück zum primitive Trail, dort wendet man sich nach rechts und folgt dem Trail für 2,1 Meilen. Dann trifft der Trail wieder auf den Hauptweg.

 

Scenery Scenery Scenery Scenery Scenery Scenery

 

Zurück auf dem Haupttrail hat man nun nur noch 0,8 Meilen bis zum Trailhead vor sich. Ich persönlich halte diesen Hike für einen der schönsten, die ich je gemacht habe.

 

Kartendarstellung

 

Karte erstellt mit Garmin BaseCamp.

Klick auf die Karte für X - Large Darstellung.

(Klick hier für Karte als PDF)

Alle Wegepunkte und den Track im GPX Format für Garmin gibt es hier.

 

©2009-2017 by Elmar Frisch •Impressum & Kontakt