Banner
Charly, Christa und mein Vater vor der Teton Range

Samstag, 12.05.2012

 

Die Sonne strahlt vom Himmel, nur die Temperaturen haben noch Spiel nach oben. Es ist Eiskalt. Nach dem Frühstück laufen wir noch einmal zur Slipstelle und bewundern das Panorama der Teton Range.

 

Wir verlassen den Grand Teton National Park und fahren nach Süden. Die Strecke ist wunderschön, viel Verkehr ist auch nicht, alles passt. In Jackson kaufen wir ein, dann geht es über die Berge Richtung Westen.

 

In Idaho Falls wechseln wir auf die Autobahn und fahren die ermüdende Strecke Richtung Salt Lake City. Eigentlich hatte ich geplant, auf dem Campground von Antelope Island zu übernachten. Aber schon am Eingang ist ein Hinweisschild angebracht, dass die Mückenplage extrem sein soll. Auf Nachfrage bestätigt die Rangerin, dass es im Moment ungemütlich wäre. Daraufhin entschließen wir uns, hier nicht zu übernachten.

 

Teton Range Ein Elch Landwirtschaftliche Fläche

 

Plan B sieht vor, dafür dann den KOA in SLC anzufahren. Unterwegs bemerke ich dann aber ein Hinweisschild auf einen RV Park. Kurz entschlossen biege ich ab und wir checken hier ein. Das wird uns einige Meilen ersparen. Ein Besuch der Stadt ist eh nicht geplant.

 

Die Lage des Campgrounds (Pony Express RV Resort) ist rein zum Übernachten gut, länger möchte ich hier nicht bleiben. Dafür ist der Platz zu laut. Er liegt genau im Bogen der IS 215. Dafür ist er gepflegt. Vor der morgigen langen Etappe gönnen wir uns ein ausgiebiges BBQ. Der Kühlschrank ist wieder gut gefüllt, das ist wichtig.

 

Wohnmobile auf dem Campground Vorbereitungen für das BBQ Kühlschrank

 

previous

next

©2009-2017 by Elmar Frisch •Impressum & Kontakt