Banner

Montag, 21.05.2012

 

Der letzte Tag. An so einem Tag habe ich immer schlechte Laune, heute ist es nicht anders. Ich habe keine Lust, das Womo abzugeben. Es hilft aber nix. Wir räumen die Womo´s auf, ein Teil der Ausrüstung wird verschenkt. Die Schlafsäcke finden genauso wie die Restbestände an Kohle und Grillanzünder dankbare Abnehmer. Der Grill wandert in den Müll, er hat seinen Job gut gemacht.

 

Wir tanken noch einmal voll, und machen uns dann auf den Weg nach Henderson. Obwohl ich einmal falsch abbiege, schaffen wir es pünktlich zur Abgabe. Die Womos haben zwar einige Kilometer mehr auf dem Tacho, sind aber unbeschädigt, und nur das zählt.

 

Der Shuttle bringt unsere schweigsame Runde ins Excalibur, hier verbringen wir die letzte Nacht, bevor morgen der Rückflug geht. Wir beziehen unsere Zimmer und machen uns dann auf die Socken, Las Vegas erkunden. Zum Laufen ist es fast zu heiß, also besorgen wir uns Tagestickets für den Bus und fahren den Strip nach Norden.

 

Obwohl ich schon ein paarmal in Vegas war, ist mir ein Ort immer entgangen. Die Freemont Street. Das möchte ich ändern, also fahren wir den ganzen Strip hinauf bis zur Freemont Street. Das sieht schon mal nicht schlecht aus, es ist aber wenig los. Was anderes habe ich aber auch nicht erwartet, das ist schließlich eine Abendlocation.

 

Wir fahren zurück ins Hotel, ruhen uns ein bißchen aus und starten in der Dämmerung ein zweites mal.

 

Wieder geht es mit dem Bus nach Norden. Jetzt haben wir anscheinend den richtigen Zeitpunkt erwischt. Die Freemont Street ist ein Spektakel. Live Bands und Acts, viele Leute, eine Wucht.

 

Freemont Street Freemont Street Freemont Street Freemont Street

Freemont Street Freemont Street

 

Eigentlich war geplant, hier ein oder zwei Stunden zu verbringen und dann zum Stratosphere Tower zu fahren. Charly, Christa, mein Vater und auch ich sind aber so begeistert, dass wir uns nicht losreißen können. Als wir dann doch gehen ist es bereits so spät, dass wir uns entweder für den Stratosphere Tower oder für die Wasserspiele vor dem Bellagio entscheiden müssen.

 

Wir entscheiden uns für das Bellagio. Unmengen von Leuten belagern den Strip, ein Plätzchen finden wir aber trotzdem. Nachdem wir die Wasserspiele gebührend bewundert haben, laufen wir zurück zum Hotel. Die Nacht wird kurz, wir müssen morgen bereits um 5 Uhr aufstehen.

 

Las Vegas bei Nacht Wasserspiele Bellagio

 

previous

next

©2009-2017 by Elmar Frisch •Impressum & Kontakt